Tag 4 (10.04.): Abge-SPACE-d

Heute begann der Tag etwas früher als sonst, gegen 7 Uhr haben wir alle das Haus verlassen. Vom Treffpunkt aus starteten wir unsere heutige Tagestour zur National Space Organization:

Hier werden Satelliten geplant und konstruiert, außerdem wird getestet, ob die gebauten Satelliten den Bedingungen vom Start beginnend über den Flug ins Weltall und im Orbit selbst Stand halten können.
Ein kleines Highlight war  unsere eigene kleine Reise in den Weltraum. Zunächst wurden wir mit unseren Raumanzügen ausgestattet, anschließend wurden uns die bisherigen Kohorten der von Taiwan in den Weltraum geschickten Satelliten vorgestellt.  Alle Satelliten tragen den Namen „Formosat“, ein nettes Wortspiel aus dem Namen „Formosa“, den die Portugiesen der Insel damals gaben und dem Wort „Satellite“. Die Satelliten dienen der Erdbeobachtung, Wetteraufzeichnung oder tragen weitere Instrumente, um die Atmosphäre untersuchen zu können. Formosat-7 soll übrigens noch dieses Jahr im Sommer ins Weltall geschickt werden.
Auf unserer Weltraumfahrt durften wir das All außerdem von Weltraumschrott befreien. Nach erfolgreicher Mission haben wir uns noch die Kontrollstation angesehen. Hier wird regelmäßig die Kommunikation der Satelliten zur Erde überwacht.

 

Nach dem Lunch fuhren wir zum nächsten Programmpunkt: der Wei Chuan Pushin Ranch. Dieses Erlebnis war im positiven Sinne etwas bizarr. Dachten wir zunächst, es handele es sich um eine (ehemalige) Milchproduktionsstätte, entpuppte sich die Anlage bei einer Fahrt mit der Kuh-Bahn als eine Mischung aus Urlaubsresort, Tierpark mit „Showeffekten“, Barbecue- und Zeltplätzen, Hochzeitslocation und DIY-Spaß. Schnell hatten wir so das Motto für den heutigen Tag gefunden. 😉

Hier die Highlights aus dem Tierpark in Kurzform:

  • Ein Angestellter im Cowboy-Look reitet ein paar Meter auf einem Pferd, um dann wieder umzukehren, ohne etwas Weiteres getan zu haben
  • Im nächsten Moment: ein paar Schafe werden von 3-4 Mitarbeitern über eine Straße getrieben (der Reiter samt Pferd von vorher sind auch wieder mit dabei)
  • Im Anschluss: Kühe melken für Anfänger (jeder, der wollte, durfte bei einer lebendigen Kuh seine Melkfähigkeiten testen, was mehr einem Euter-Berühren glich und weniger der echten Gewinnung von Milch diente; einen Programmpunkt, den wir übersprangen)
  • Die nächste Showeinlage: ein Schweinchen-Wettrennen. Alle wetten auf die Farbe des Siegers. Nicht wenige von uns bewiesen hier ihre Zockermentalität und konnten einen Preis abstauben.
  • Auch damit nicht genug:  ein weiteres Wettrennen, dieses Mal mit Ziegen. Christoph platzierte seine Wette treffsicher und konnte somit gleich zweimal jubeln. Er wird möglicherweise heute noch Lotto spielen…

Wir haben an diesem Tag viel gelacht und danken unseren Gastgebern sehr dafür.

 

Am späten Nachmittag waren wir zurück in Taipei. Dort sind wir gemütlich durch das Viertel DongMen gebummelt, wo sehr viele kreative Läden selbst gemachte Dinge verkaufen. Wir gönnten uns ein kleines taiwanesiches Eis, welches hauptsächlich aus einem geschredderten Block Eis besteht, dem mit Sirup, Speiseeis und Obst Geschmack verliehen wird.
Den Abend ließen wir gemütlich in einer sehr schönen Teestube ausklingen und konnten sogar selbst Tee zubereiten.

Ein Gedanke zu „Tag 4 (10.04.): Abge-SPACE-d

  1. Pingback: Tag 12 (18.04.): Vocational Day II | Rotary D1900 GSE Taiwan 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s